IMG_1204Heimat-Basis Touren (taeglicher Start-und Endpunkt ist die Heimatbasis)

 

Mexilhoeira Grande/Arao, unsere Basis ist das Herz des wunderschoenen Barlavento, des westlichen Teils der Algarve. Von dort unternehmen wir Trips nach Sagres, Aljezur, Sao Teotonio, Santa Clara-a-Velha, Monchique, Sao Marcus da Serra, Sao Bartolomeu de Messines und Slves.
Jedes dieser Ziele hat seinen eigenen Charakter, abhaengig von Terrain und Vegetation. Generell ist das Terrain huegelig mit felsigem und steinigem Untergrund an den man sich schnell gewoehnt. Auf hartem Grund faehrt es sich leichter als im Sand oder im Schlamm…
Nahe an der Westkueste findet man aber auch Gebiete mit herrlichen Pinienwaeldern auf sandigem Grund.
Die zwei Berge Foia und Picota flankieren das malerische Monschique und sind sehr granithaltig. der Foia ist mit 904 Metern der hoechste Berg an der Algarve. Dort oben findet man immer noch sehr viele terrassierte Berghaenge, die vor bis zu 1000 Jahren von den Mauren gebaut wurden um Anbauflaeche zu schaffen.

Herausforderungen
Anfaenger oder erfahrener Endurist, eine Herausforderung ist fuer jeden dabei. Nahe unserer Heimat-Basis gibt es bereits die ersten Unebenheiten im Gelaende, an denen man sich messen kann…es gibt aber auch immer einfachere Wege um einem schwierigen Part auszuweichen. Unterwegs geben wir weniger erfahrenen Fahrern gerne Tips die Ihnen weiterhelfen koennen und wenn Ihr wuenscht geben wir auch Unterricht und extra Training.

Ein typischer Tag
Morgens um 9.00 springt ihr in Euren Leihwagen (je nach Buchung im Preis inbegriffen) und seit ca 15 Min. spaeter an unserer Homebasis. Weitere 30 Min. spaeter seit Ihr schon off-road… Irgentwann zwischen 13:00 und 14:00 erreichen wir dann ein typisch portugiesisches Restaurant um die knurrenden Maegen zu beruhigen. Danach wird erst einmal getankt, eine Tankfuellung ist nicht genug um uns nach Hause zu bringen
– im Durchschnitt legen wir ca. 150 bis 170 Km zurueck.

Ziel ist gegen 17:00 zu Hause zu sein und bei einem kuehlen Bier noch ein bischen Benzin zu reden…
Danach geht es zurueck zum Hotel und der Abend gehoert Euch…

 

Eine haeufig gestellte Frage: „Wofuer gibt es diese unendlich vielen Tracks???

Also, um ehrlich zu sein, habe ich das bis heute noch nicht herausgefunden. Manchmal stelle ich mir vor, die haetten das nur fuer meinen persoenlichen Spass gemacht… egal, da sind auf jeden Fall so viele Routen, dass man eine Woche fahren kann ohne sich zu wiederholen.